Dokumentations- und Lernort für regionale Zeitgeschichte am Platz der Synagoge Siegen

Willkommen !

Sie befinden sich auf der Seite des

„Aktiven Museums Südwestfalen e. V.“.

Unser Verein wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, einen Lern- und Gedenkort am Platz der Synagoge Siegen einzurichten. Unser bürgerschaftliches Engagement führte 1996 zum Erfolg. Wir dokumentieren seitdem die regionale NS-Geschichte mit dem Schwerpunkt „Jüdische Geschichte im Kreis Siegen-Wittgenstein“. Daneben zeigen wir auch andere Opfergruppen aus unserer Region, die unter dem NS-Terror zu leiden hatten. Wir erstellen ein Halbjahresprogramm mit Vorträgen, Stadterkundungen und Studienfahrten. Unser Verein umfasst derzeit rund 80 Mitglieder.

 

Stellenausschreibung AMS

Das Aktive Museum Südwestfalen ist ein Dokumentations- und Lernort für regionale Zeitgeschichte am Platz der Synagoge in Siegen. Zum 01.01.2020 ist beim Verein die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen-Pädagogischen Mitarbeiterin/Mitarbeiters mit einem Umfang von 39 Arbeitsstunden wöchentlich zu besetzen. Die Einstellung erfolgt unbefristet, sofern die externen Fördergelder beim Verein eingehen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein abgeschlossenes Studium im Fach Geschichte. Zu den Aufgaben zählen u. a.: Gruppenführungen, Erstellung von Halbjahresprogrammen, Konzeption von Wechselausstellungen, maßgebliche Beteiligung an der Neukonzeption der Dauerausstellung.

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 28.11.2019 an:

Aktives Museum Südwestfalen e. V., Spandauer Straße 34, 57072 Siegen.

 

Translate »