Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Heimat. Fremde. Erinnerung.“ Szenische Ausstellung mit anschließender Diskussion

9. März | 19:00

Das Jugendensemble von „Junges Theater Siegen“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Erinnerung an die bis zu 12.000 Zwangsarbeiter:innen aus ganz Europa, die in der Zeit des Nationalsozialismus in unserer Region ausgebeutet wurden, in Form einer szenischen Ausstellung wach zu halten. Den Besucher:innen werden Einblicke in Sichtweisen und Lebensläufe sowohl von Zwangsarbeiter:innen als auch von Siegerländer Bürger:innen gegeben.

In einem anschließenden Podiumsgespräch soll es um die Frage gehen, was uns heute, mehr als 75 Jahre danach, das Schicksal der Zwangsarbeiter:innen, darunter viele Kinder und Jugendliche, angeht.

Regie: Torben Föllmer

Die Veranstaltung findet statt unter Einhaltung der 2G+ Regel. Der Einlass erfolgt ab 18:45. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt, daher wird um Anmeldung an jungestheatersiegen@gmail.com gebeten.

Details

Datum:
9. März
Zeit:
19:00

Veranstalter

Junges Theater Siegen e.V.
Aktives Museum Südwestfalen

Veranstaltungsort

Martini Kirche
Grabenstraße 27
Siegen, 57072
Google Karte anzeigen