Eine Zeichnung des Hochbunkers neben einer Zeichnung der Synagoge, darunter der Museumsname